Startseite
    das hier und jetz
    die erinnerung an dich
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   my myspace

http://myblog.de/curry-rice

Gratis bloggen bei
myblog.de





sie wandelt durch die gassen

sie wandelt nicht auf erden. anwesend ist sie nicht.
sie wandelt durch sie straßen..vergessen kann sie nicht.

der blick ins leere gerichtet. mit jedem schritt sink sie tiefer in ihre welt.
kann es denn wirklich etwas geben, das diese welt erhellt?

sie wandelt und hofft ihm zu begegnen .. doch was soll dann sein?
dann wären sie zusammen für den moment und jeder doch allein.

sie wandelt in gedanken wie in einem meer.die scherben dringen tiefer und schmerzen immer mehr..

die schritte werden leise. der herzschlag unerträglich laut.
allein durch dunkle gassen. es war ihr so vertraut.

doch was ist ihr geblieben.die zukunft sagt es nicht.
mit ständig neuen hieben ihr kleines herz zerbricht.

ihr herz hat er gebrochen und sagt, ein teil des seinen wäre stets bei ihr.
doch was soll sie mit scherben?verschlossen bleibt die tür. 

das monotone schlagen, des ihr verpflichteten herzteils raubt ihr die letzte kraft.
jetz hat er fast alles genommen. wer hätte gedacht, das er es schafft. 

nun wandelt sie allein durch dunkle, enge gassen.
sie ringt mit ihren tränen, will nicht mehr lieben, kann nicht hassen.

allein in millionen massen steht sie mit leerem blick.
wollte das nie, hat es nicht verdient. vemisst ihn so und schreit nach ihm.

doch es gibt kein zurück

8.6.08 04:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung